Brauprozess hautnah miterleben

Unsere Brauereiführungen!  Schauen Sie sich an, wie es bei uns „läuft“. Wir organisieren Brauereiführungen für 12 Personen, inklusive Verkostung unserer Bierspezialitäten: 1 BLOCKBRÄU 0,25 l, 1 BLOCKBRÄU Saison 0,25 l und eine Brezel.

Dauer ca. 1 Stunde
15,00 € pro Person

Das hört sich gut an? Dann vereinbaren Sie telefonisch einen Termin für Ihre Brauereiführung: 040 44 40 500 114.

So geht echte Braukunst

Sie möchten wissen, wie unser Bier gemacht wird? Entdecken Sie hier Schritt für Schritt den BLOCKBRÄU Brauprozess.

1. Schrotmühle

Malz wird aus 25 kg schweren Säcken in den Einfülltrichter der Schrotmühle gefüllt. Die Menge und Zusammensetzung werden auf den jeweiligen Biertyp abgestimmt.

2. Maischpfanne

Hier wird Hamburger Brauwasser mit dem geschroteten Malz vermischt. Diesen Vorgang nennt man Maischen.

3. Läuterbottich

Durch den Senkboden des Läuterbottichs werden die festen (Treber) von den flüssigen (Würze) Stoffen getrennt. Die Würze fließt durch die natürliche Filterschicht ab und wird zurück in die Maischpfanne gepumpt.

4. Maischpfanne

Die gewonnene Würze wird zum Kochen gebracht und der Hopfen hinzugegeben. Durch den Kochprozess wird die Stammwürzekonzentration eingestellt.

5. Whirlpool

Hier werden unlösliche Hopfenbestandteile und Eiweißstoffe durch tangentiales Einpumpen in der Mitte des Whirlpools als fester Kegel abgelagert.

6. Gärtank

Anschließend wird die Würze auf 12 Grad Celsius gekühlt, währenddessen belüftet und mit Bierhefe vermengt. Jeweils zwei Sude werden auf diese Weise in einen Tank gepumpt. Jetzt setzt die Hauptgärung ein und unser Block Bräu darf sich Jungbier nennen. Der Gärvorgang dauert etwa 6 Tage.

7. Lagertank

Anschließend muss unser Bier 4 Wochen bei 2 Grad Celsius reifen. Wir haben 7 Tanks á 4.000 Liter.

8. Ausschanktank

Bei Eintritt in den 2 Grad Celsius kalten Ausschankkeller wird das Bier steuerlich erfasst und zu den jeweiligen Zapfhähnen gepumpt.